Arbeiten von Zuhause – Heimarbeit für Eltern, Studenten & Rentner


Flexible Arbeitszeiten, selbstbestimmtes Arbeiten und die Vereinbarkeit von Familie und Beruf – in einem normalen 40h-Bürojob ist das in der Regel unmöglich und für viele Angestellte meist ein Fremdwort.

Arbeiten von Zuhause oder Heimarbeit hingegen bietet insbesondere Müttern, Studenten und Rentnern viele Möglichkeiten, das Einkommen vom heimischen Schreibtisch in den eigenen vier Wänden aufzustocken. Zudem erlaubt das Arbeiten von Zuhause aus eine freie und auf die eigenen Bedürfnisse abgestimmte Zeiteinteilung sowie eine größere Flexibilität in Bezug auf die Arbeitszeitgestaltung. Kinder, Studium oder die Pflege von Familienangehörigen können so mit einer Erwerbstätigkeit vereint werden.

Die Heimarbeit bietet eine breite Palette an Aufgabenfeldern, denen Berufstätige bequem und einfach von Zuhause aus nachgehen können. Ob die Heimarbeit in Vollzeit, Teilzeit oder als Nebenjob bzw. Minijob ausübt werden möchte, kann selbst bestimmt werden und hängt selbstverständlich immer von den jeweiligen Lebensumständen und den familiären bzw. beruflichen Gegebenheiten ab.

 

Arbeiten von Zuhause: In Heimarbeit oder im Home Office selbstbestimmt arbeiten

Diese Seite soll darüber aufklären, wie Heimarbeit bzw. das Arbeiten von Zuhause aus genau funktioniert und welche Beschäftigungsmöglichkeiten bzw. Perspektiven es bspw. für Mütter und Väter in Elternzeit oder für Studenten gibt. Neben den verschiedenen Tätigkeitsfeldern werden auch die möglichen Verdienstaussichten einer Heimarbeit beleuchtet.

Entscheidet man sich für das Arbeiten von Zuhause, sollten die verschiedenen Stellenangebote genau geprüft werden, denn nicht jeder Job in Heimarbeit ist seriös. Zahlungsaufforderungen per Vorkasse oder Stellenausschreibungen, die mit (versteckten) Kosten verbunden sind, sollten auf jeden Fall gemieden werden.

Am Ende des Artikels werden zudem Erfahrungen mit Heimarbeit bzw. mit dem Arbeiten von Zuhause und im Home Office sowie deren Vor- und Nachteile noch einmal gegenübergestellt.

 

Heimarbeit: Was ist das & wie funktioniert das

Heimarbeit bzw. Arbeiten von Zuhause wird immer populärer und ist dank der zahlreichen Angebote sowie durch die voranschreitende Digitalisierung und den damit verbundenen Kommunikations- und Informationstechnologien eine wirkliche Alternative zur klassischen Erwerbstätigkeit, mit der sich die Vereinbarkeit von Beruf und Familie oft nur schwer umsetzen lässt.

Beim Arbeiten von Zuhause aus wird im Allgemeinen in unselbstständige und selbstständige Heimarbeit unterschieden. Gemeinsam haben beide Formen der Erwerbstätigkeit, dass sie in den eigenen vier Wänden oder an selbst gewählten Arbeitsplätzen – heute bspw. auch an sogenannten Coworking Spaces – ausgeübt werden.

 

Heimarbeit im Wandel der Zeit: Von Zuhause aus arbeiten früher & heute

Das Arbeiten von Zuhause aus bzw. die Heimarbeit ist keine Erfindung des 21. Jahrhunderts, sondern hat eine lange Tradition, die es insbesondere den Frauen in der Vergangenheit ermöglicht hat, die Haushaltskasse durch ein weiteres Einkommen aufzustocken. Üblich waren hier Tätigkeiten im produzierendem Gewerbe, wie etwa bspw. die Montage von Kleinteilen. Mit dem Fortschreiten der Industriellen Revolution und der damit einhergehenden Mechanisierung hat die klassische Heimarbeit immer mehr an Bedeutung verloren.

Durch die immensen Möglichkeiten, die durch die Telefonie und insbesondere durch das Internet geschaffen wurden, hat das Arbeiten von Zuhause Ende des 20. Jahrhunderts und zu Beginn des 21. Jahrhunderts einen neuen Aufschwung erlebt. Die Ausweitung der Kommunikationsnetze und die Möglichkeit, (fast) überall und jederzeit auf der Welt online zu gehen, haben ein neues Zeitalter der Heimarbeit eingeläutet.

 

Flexibilität & freie Zeiteinteilung durch Heimarbeit

Von Zuhause aus zu arbeiten, ermöglicht Erwerbstätigen heutzutage völlig neue Möglichkeiten und eröffnet viele Perspektiven: Jeder kann da arbeiten, wo er sich Zuhause fühlt und kann die Zeit somit viel effektiver nutzen und frei einteilen. Staus und das ständige Warten auf verspätete U-Bahnen sind passé: Die ansonsten “verlorene” Zeit kann endlich sinnvoll genutzt und in Arbeitszeit umgewandelt werden. Die Arbeitszeiten können flexibler und selbstbestimmt gestaltet und somit an die eigenen individuellen Bedürfnisse angepasst werden.

Kinderbetreuung, das Erledigen von alltäglichen Aufgaben wie Einkaufen, Kochen und Aufräumen können in den Tagesablauf integriert werden und müssen nicht zwingenderweise morgens vor bzw. abends nach der Arbeit oder an den Wochenenden erledigt werden.

Die seriösen Jobs, die in Heimarbeit und somit in der Nähe von Kindergarten, Schule, Uni und Co ausgeübt werden können, sind sehr vielfältig und ermöglichen bspw. einen Verdienst zwischen 200 und 3000 €, der je nach Stundenanzahl, Entlohnung und Arbeitsaufwand durch Heimarbeit verdient werden kann. Blogger, Texter, Webdesigner oder Programmierer – die Möglichkeiten, insbesondere im Online-Marketing, Affiliate-Marketing und im E-Commerce-Bereich in Heimarbeit bzw. von Zuhause aus zu arbeiten, sind riesig. Zudem ist das Arbeiten von Zuhause eine wunderbare Alternative, um auf seriöse Art und Weise Geld zu verdienen und das Haushaltseinkommen bequem von zu Hause aus zu steigern.

 

Digitale Nomaden – überall von “Zuhause” aus Arbeiten

Die Heimarbeit muss in der heutigen Zeit nicht mehr zwingend in der eigenen Wohnung ausgeübt werden, sondern kann auch aus Cafés, Bibliotheken, Flugzeugen oder von Kreuzfahrtschiffen aus erledigt werden. Die Heimarbeit bzw. das Arbeiten von Zuhause erlebt damit einen weiteren Entwicklungsschritt und ist somit noch flexibler, selbstbestimmter und komplett ortsunabhängig. Ein Internetanschluss, Handy, Tablet, ein PC oder Laptop sind die einzigen Voraussetzungen, um die Heimarbeit vom eigenen Schreibtisch in die weite Welt zu verlagern und von überall aus online zu gehen.

 

Wie & was kann ich von Zuhause aus arbeiten: verschiedene Möglichkeiten der Heimarbeit

Der Leser fragt sich jetzt bestimmt, welche Möglichkeiten das Arbeiten von Zuhause aus beinhaltet und was es für Heimarbeit gibt. Die Angebote sind sehr vielfältig und leider auch in einigen Fällen etwas undurchsichtig bzw. unseriös. Umso wichtiger ist es, dass die Jobangebote für Heimarbeit in München, Köln oder Hamburg seriös sind und dass alle Stellenanzeigen, die von einer Arbeit von Zuhause sprechen, zu den eigenen beruflichen Vorstellungen und Fähigkeiten passen sowie ein selbstbestimmtes Arbeiten von Zuhause aus ermöglichen.

Denn nur mit seriösen Jobangeboten lässt sich von Zuhause aus arbeiten und wirklich Geld verdienen. Stellenangebote für Heimarbeit, die zwar viele Versprechungen machen, aber dann mit versteckten Kosten und Vorkasse-Zahlungsaufforderungen aufwarten, sind nicht seriös und bringen am Ende nur viel Ärger mit sich. Schnell Geld verdienen kann man damit nicht, sondern verliert im Gegenteil noch etwas. So ist bspw. die Internetseite heimarbeit.de nicht seriös und sollte lieber gemieden werden.

 

Produktion in Heimarbeit – Kugelschreiber & Wundertüten sind nicht seriös

Auch von Angeboten, die ein hohes Einkommen in Heimarbeit durch die Montage von Kleinteilen, das Packen bzw. Füllen von Wundertüten oder das Zusammenbauen von Kugelschreibern versprechen, sollte man lieber die Finger lassen. Wer heutzutage damit wirbt, dass in Heimarbeit von Zuhause aus Einzelteile eines Kugelschreibers zusammengebaut werden können, kann schlichtweg einfach nicht seriös sein. Die Montage von Kleinteilen wird heutzutage sicherlich nicht mehr in Heimarbeit stattfinden, da die Produktion von Kugelschreibern oder auch von Wundertüten maschinell erledigt wird.

Wer sich also fragt, wer Heimarbeit in der Produktion von Kugelschreibern vergibt, sollte diesen Gedanken schnell wieder verwerfen. Wer Heimarbeit sucht und von Zuhause aus arbeiten möchte, dem werden viele weitere Möglichkeiten geboten und es muss dabei nicht auf unseriöse Stellenangebote und das Verpacken/Füllen von Wundertüten oder Kugelschreibern zurückgegriffen werden.

Möchte man als Mutter oder Student also von Zuhause aus arbeiten und einem Nebenjob in Heimarbeit nachgehen, dann sollte man sich demnach also weniger auf die Produktion von Kugelschreibern oder Wundertüten beschränken, sondern vielmehr im Online- bzw. Marketing- und Affiliate-Bereich tätig werden. Wer von Zuhause aus am PC bzw. online arbeiten möchte, hat dort viele Möglichkeiten und findet zahlreiche seriöse Jobangebote, die wunderbar flexibel in Heimarbeit erledigt werden können.

 

Arbeiten von Zuhause – Heimarbeit ohne Kosten/ohne Vorkasse

Jetzt kommt die Frage auf, welche Heimarbeiten seriös sind und ohne Kosten bzw. ohne Vorkasseleistungen bequem von Zuhause aus erledigt werden können. Das Arbeiten von Zuhause aus ohne Kosten ist durchaus möglich und das Angebot von Heimarbeiten, die online am PC ausgeübt werden können, ist enorm.

Angebote, die ein schnelles, zusätzliches Einkommen versprechen und vorab bspw. ein teures E-Book verkaufen möchten, sollten auf jeden Fall gemieden werden. Diese vermeintlich lukrativen Jobs in Heimarbeit fdienen lediglich dazu, ahnungslosen Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen. Ein Blick in die AGBs bzw. in das Kleingedruckte lassen betrügerische Anbieter schnell blass aussehen.

Im Folgenden werden seriöse Heimarbeiten überwiegend aus dem Online-Bereich vorgestellt – das Testen von Produkten, das Beantworten von Online-Umfragen sowie das Verfassen von Texten oder Blogbeiträgen sind nur einige wenige Beispiele. Wer also auf der Suche nach Heimarbeit ist und sich über Erfahrungen informieren möchte, sollte sich den nächsten Abschnitt durchlesen.

 

Arbeiten von Zuhause – Produkttester

Ein Produkttester testet – wie der Name bereits vermuten lässt – diverse Produkte. Die Produktpalette ist breit gefächert und umfasst elektronische Klein- und Großgeräte, Kosmetik oder auch Lebensmittel oder Kleidungsstücke. Möchte man Produkttester werden und von Zuhause aus arbeiten, ergeben sich verschiedene Möglichkeiten:

Zum einen ist es möglich, sich bei diversen Marktforschungsinstituten und Produkttest-Plattformen als Tester anzumelden. Es gibt zudem auch einige Facebook-Gruppen, die immer wieder aktuelle Ausschreibungen von verschiedenen Herstellern sammeln und auf neue Testprodukte aufmerksam machen.

Zudem lohnt sich auch immer wieder ein Blick auf die Internetseiten diverser Hersteller, die dort für ihre neuesten Produkte geeignete Tester suchen. Die Produkttester bekommen die neuen Produkte meist kostenlos oder auch gegen eine Entlohnung zugesendet und können diese dann testen. Voraussetzung ist, dass man dieses Produkt ehrlich bewertet und ein konstruktives Feedback zu den Produkteigenschaften gibt. Wird hingegen eine Anmeldegebühr verlangt, sollte man sofort stutzig werden, denn ein seriöses Unternehmen bzw. Hersteller verlangt kein Geld dafür, dass die Produkte in Heimarbeit getestet werden.

 

Rezensionen & Amazon-Vine-Club

Geht es darum, Produktbewertungen bzw. Rezensionen über ein bestimmtes Produkt zu schreiben, um diese auf Online-Marktplätzen wie Amazon zu veröffentlichen, dann ist allerdings Vorsicht geboten. Amazon geht mittlerweile gegen die Fülle an bezahlten Fake-Rezensionen vor. Um den bezahlten Fake-Bewertungen entgegenzuwirken, hat Amazon den Vine-Club gegründet, in den ein Amazon-Kunde eingeladen werden kann, um zukünftig Rezensionen für ausgewählte Produkte abgeben zu können.

Um Mitglied in diesem Club zu werden, müssen bestimmte Voraussetzungen erfüllt werden, die auf der Webseite von Amazon nachgelesen werden können. Sind alle Bedingungen erfüllt, kann man in das Mitgliederprogramm aufgenommen werden und muss dann die kostenlos erhaltenen Produkte innerhalb eines Monats bewerten, um weiterhin Mitglied des Vine Clubs bleiben zu dürfen. Die Produkte, die sozusagen in Heimarbeit getestet werden, dürfen danach behalten und genutzt werden.

 

Spieletester

Darüber hinaus können auch Computerspiele getestet werden. Spieletester ist vor allem eine unter Gamern beliebte Art und Weise, von Zuhause aus am PC zu arbeiten. Online-Games können vor der Markteinführung getestet und auf Herz und Nieren geprüft werden.

Das Produkttesten bzw. diese Form des Arbeitens von Zuhause aus ist eine sehr beliebte Form der Erwerbstätigkeit, da die Produkte entweder kostenlos zur Verfügung gestellt werden oder im Rahmen dieser Nebenjobs eine Aufwandsentschädigung ausbezahlt wird. Eine weitere Möglichkeit, als Produkttester von Zuhause aus zu arbeiten, bietet der gesamte Bereich des Influencer-Marketings. Hat man sich als YouTuber oder Blogger einen Namen gemacht, lassen sich durch gezielte Produkttests ebenfalls Einnahmen erzielen. Genauere Informationen dazu gibt es im Abschnitt “Online-Marketing”.

Wird eine seriöse und vor allem flexible Erwerbstätigkeit in Heimarbeit gesucht, ist das Testen von Produkten bzw. das Arbeiten von Zuhause aus eine perfekte Einnahmequelle, die in Vollzeit, Teilzeit oder als Minijob getätigt werden kann.

 

Arbeiten von Zuhause – Online-Befragungen

Online-Befragungen bzw. bezahlte Umfragen funktionieren ähnlich wie Produkttests und erlauben eine freie Zeiteinteilung und ein flexibles Arbeiten von Zuhause aus. Je nach Meinungsforschungsinstitut, Auftraggeber und Umfang der Befragung kann in Heimarbeit ganz einfach von Zuhause aus ein zusätzliches Einkommen erwirtschaftet werden. Die Beantwortung von Online-Umfragen ist demnach eine Heimarbeit ohne Kosten, die sich wirklich lohnt.

Es geht darum, herausfinden, wie potenzielle Kunden ticken bzw. Produkte vor ihrer Markteinführung ausführlich zu testen und zu bewerten. Persönliche Meinungen zu politischen, gesellschaftlichen, sozialen sowie ökologischen Themen spielen bei Online-Umfragen ebenfalls eine große Rolle. Jeder hat eine Meinung, warum also nicht damit Geld verdienen?

 

Arbeiten von Zuhause – Nachhilfelehrer & Kinderbetreuung

Eine weitere Möglichkeit von Zuhause aus zu arbeiten, besteht darin, Nachhilfe zu geben. Nachhilfestunden können für alle Altersklassen und in den verschiedenen Schulfächern angeboten werden. Dazu können Online-Plattformen genutzt oder auch private Anzeigen geschaltet werden. Erfahrungen im Umgang mit Kindern bzw. Schülern sowie gutes Fachwissen sollten auf jeden Fall vorhanden sein, um bei dieser Art von Heimarbeit erfolgreich zu sein. Für Studenten ist Nachhilfe eine ideale Möglichkeit, um von Zuhause aus zu arbeiten und die Haushaltskasse zwischen Vorlesung und Seminar aufzustocken.

Echte Videoprofis können Nachhilfestunden auch als Lern-Tutorials bei YouTube hochladen. Die Anzahl der Likes und Follower bzw. der jeweilige Beliebtheitsfaktor sind letztendlich dafür ausschlaggebend, wie erfolgreich sich die Nachhilfe-Tutorials monetarisieren lassen.

Eine weitere Möglichkeit der Heimarbeit liegt in der Kinderbetreuung. Du bist selbst Mutter und möchtest die Kinderbetreuung niemand anderem überlassen? Warum nicht anderen Mamas helfen und auf deren Nachwuchs aufpassen? Als Babysitter bzw. Tagesmutter ist der Erwerb einer bestimmten Qualifizierung von Nöten, die dann – unter bestimmten Voraussetzungen – die Betreuung von Tageskindern erlaubt. Weitere Informationen dazu können auf den Seiten der jeweiligen Jugendämter in Wohnortnähe nachgelesen werden.

 

Arbeiten von Zuhause – Das Hobby zum Beruf machen

Du nähst gerne? Deine selbst geschneiderten Kleider und Taschen kommen nicht nur bei Freunden gut an? Deine selbst gebastelten Geschenke und dein designter Schmuck sind jedes Mal ein absolutes Highlight? Warum nicht das Hobby zum Beruf machen? Auf Dawanda oder anderen Kreativ-Plattformen kann man sich als Verkäufer registrieren lassen und die eigenen Selfmade-Kreationen an den Mann bzw. die Frau bringen.

 

Arbeiten von Zuhause – Programmierer

Für alle Computer- und IT-Experten kann es lohnenswert sein, die Programmiertätigkeiten von Zuhause aus zu durchzuführen und in Heimarbeit zu arbeiten. Vielleicht bist du Fachmann auf diesem Gebiet und hast schon das eine oder andere knifflige IT-Problem gelöst?

Vielleicht studierst du aber auch Informatik und kannst mit deinem Fachwissen anderen weiterhelfen? Erfahrene und gute Programmierer sind in Zeiten von Online-Marketing und Co sehr gefragt und diese Tätigkeit kann sehr gut von Zuhause aus ausgeübt werden. Warum also nicht das Gelernte aus dem Informatikstudium gleich in die Tat umsetzen und die Haushaltskasse etwas aufbessern?

 

Datenerfassung, Sekretariats- & Verwaltungsaufgaben-

Du beherrschst das 10-Finger-System, liebst Excel und Word und bist auf der Suche nach Heimarbeit, die flexibel gestaltet werden kann? Datenerfassung in Heimarbeit ist eine beliebte Nebentätigkeit. Auch wenn uns die Computer schon viele Aufgaben abnehmen, müssen dennoch alle Daten so aufbereitet sein, dass sie überhaupt erst für den Computer lesbar sind. Daher gibt es immer wieder die Möglichkeit, als Datenerfasser für Unternehmen tätig zu werden und diese Arbeit auch von Zuhause aus erledigen zu können.

Daher gibt es auch immer wieder Jobs, die Heimarbeit für die Datenerfassung bzw. Dateneingabe anbieten. Neben der Datenverarbeitung und Archivierung werden zudem auch Schreibkräfte gesucht, die von Zuhause aus arbeiten können. Bei einer Schreibkraft in Heimarbeit geht es bspw. auch darum, Texte abzutippen oder Verwaltungsaufgaben zu übernehmen – eine virtuelle Sekretärin bzw. ein virtueller Sekretär sozusagen. Für Studenten sind die Plattformen jobmensa.de oder zenjob.de ideal, hier werden bspw. immer wieder Stellenangebote bzw. Office Jobs von Anwaltskanzleien oder Bibliotheken online hochgeladen, so dass sich schnell von Zuhause aus arbeiten und Geld verdienen lässt.

 

Arbeiten von Zuhause – Texter, Lektor & Übersetzer

Texten, Korrekturlesen und Übersetzen gehören zu deinen Hobbys und sind deine großen Stärken? Du bist ein richtiges Sprachtalent und hast eine große Affinität zum Texten? Rechtschreibung und Grammatik sind für dich kein Problem? Dann werde Texter und schreibe Texte zu deinen Fachgebieten. Auf textbroker.de, textprovider.de oder contentworld.com kannst du deine Fähigkeiten als Texter unter Beweis stellen und für Kunden einzigartige und individuelle Texte schreiben bzw. verfassen. Die Texterstellung bzw. Content Creation ist insbesondere auch im Bereich der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und im Online-Marketing eine sehr gefragte Tätigkeit, die ohne Weiteres in Heimarbeit erledigt werden kann.

Die Anmeldung ist denkbar einfach und je nach Qualität und Umfang deines Textes kannst du dein Einkommen ganz einfach von Zuhause aus aufbessern. Deine Texte werden pro Wort und nach entsprechender Textqualität vergütet. Je besser deine Texte bei den Kunden ankommen, umso mehr kannst du verdienen.

Du liest gerne Korrektur und kannst anderen hilfreiche Tipps beim Verfassen von Texten geben? Lektoren werden immer gesucht und insbesondere für Seminar- und Abschlussarbeiten sind Korrekturleser sehr gefragt. An Unis oder Hochschulen gibt es unzählige Bachelor-, Master-, Diplom- und Doktorarbeiten, die korrigiert werden müssen. Als Lektor lässt sich bspw. als Student flexibel und ganz bequem von Zuhause aus am PC arbeiten. Nutze also deine Kenntnisse und steigere deine Verdienstmöglichkeiten mit einem Nebenjob, dem du ganz einfach von Zuhause aus im häuslichen Arbeitszimmer nachgehen kannst.

Du sprichst außer Deutsch noch eine weitere Sprache fließend und beherrscht diese in Wort und Schrift perfekt? Dann kannst du ganz einfach online und von Zuhause aus arbeiten und Texte übersetzen. Auch hier gibt es verschiedene Plattformen und Internetseiten, auf denen du deine Übersetzungsfähigkeiten unter Beweis stellen und anbieten kannst. Übersetzer sind nach wie vor gefragt und daher eine ideale Möglichkeit, von Daheim aus zu arbeiten und einen zeitlich flexiblen Nebenjob zu haben.

 

Arbeiten von Zuhause – Online-Marketing & Suchmaschinenoptimierung (SEO)

Im Bereich Online- und Affiliate-Marketing kann mit einer eigenen Webseite Geld oder durch das Verfassen von verdient werden. Durch gezielte Werbemaßnahmen und -kampagnen oder den Verkauf von (digitalen) Produkten können die Webseiten oder Blogs monetarisiert werden. Dazu braucht es eine gute Idee, ein bisschen technisches Know-how und auch ein wenig Durchhaltevermögen.

Denn gute Rankings brauchen Zeit und eine neue Webseite wird nicht von heute auf morgen unter den Top10 ranken. Redaktionelle Qualität, aktuelle und gut recherchierte Informationen, die für den User einen wirklichen Mehrwert liefern sowie Social Media Marketing, das perfekt auf die jeweilige Zielgruppe ausgerichtet ist, gehören zu den wichtigsten Schritten, die u. a. zum Erfolg führen.

Es muss aber nicht immer gleich eine eigene Webseite sein, denn dazu braucht es eine gute Idee und ein wenig Zeit. Im Bereich Online-Marketing und Suchmaschinenoptimierung sind gute Texte zudem auch immer sehr gefragt, also lässt sich mit der Texterstellung und Content Creation wunderbar von Zuhause aus online arbeiten und Geld verdienen. Auf den zuvor genannten Plattformen wie content.de suchen viele seriöse Unternehmen gute Texter, die von Zuhause aus arbeiten möchten und (SEO-optimierte) Texte für ihre Webseite, für verschiedene Landing-Pages schreiben sowie Blogbeiträge verfassen. Ein idealer Nebenjob bzw. Studentenjob, mit dem in Heimarbeit ein guter Verdienst erzielt werden kann.

 

Blogger & YouTuber

Blogger und YouTuber können ebenfalls ihre Seite bzw. ihre Videos durch die Platzierung von Werbeanzeigen oder durch Produkttests monetarisieren. Influencer-Marketing ist hier das Stichwort. Der Markt ist auch hier umkämpft und verlangt viel Zeit und Kreativität, mit der man sich von der Konkurrenz abheben kann. Wie wäre es z. B. mit einem Blog zu deinem Hobby? Von Zuhause aus kannst du ganz einfach Videos aufnehmen, sie online stellen und auf deinen Social Media Profilen teilen und promoten. Voraussetzung dafür sind natürlich viele Follower, Likes und ein gewisser Bekanntheitsgrad bei der jeweiligen Zielgruppe.

 

Grafik- & Webdesigner

Grafik- und Webdesigner sind heute immer gefragter und aus dem Online-Marketing nicht mehr wegzudenken. In Zeiten von Skype und Google Hangouts können Grafik- und Webdesigner von überall und eben auch von Zuhause aus am PC arbeiten und ihre Kunden online sowie auf eine seriöse Art und Weise betreuen.

 

Home Office – Arbeiten von Zuhause im 21. Jahrhundert

Ein verwandter und nicht immer klar abzugrenzender Begriff im Zusammenhang von Heimarbeit ist das Home Office. Auch hier geht es um die Möglichkeit, von Zuhause aus zu arbeiten und sich die Arbeitszeiten flexibel einzuteilen. In der Regel unterscheidet sich Home Office von der zuvor beschriebenen Heimarbeit dadurch, dass eine Tätigkeit Zuhause im Home Office mit dem Arbeitgeber abgesprochen werden muss. So gibt es bspw. in Deutschland auch keinen Rechtsanspruch auf Home Office.

Liegt die eigentliche Arbeitsstätte im Büro, ist es aber dennoch nach Absprache mit dem Arbeitgeber möglich, eine bestimmte Stundenanzahl von Zuhause aus im Home Office zu arbeiten. Insbesondere für Mütter und Väter in Elternzeit ist das Home Office eine wunderbare Möglichkeit, Beruf und Kinderbetreuung unter einen Hut zu bekommen.

Für die meisten Selbständigen hingegen ist das Home Office nicht Neues, da sie ihre Erwerbstätigkeit oft in den eigenen vier Wänden ausüben und von Zuhause aus arbeiten bzw. die Aufträge ihrer Kunden bearbeiten können.

 

Heimarbeitsplatz: Was ist zu beachten

Wer sich Zuhause einen Heimarbeitsplatz einrichten oder im Home Office arbeiten möchte, sollte sich vorab über die jeweiligen Modalitäten informieren und diese mit dem Arbeitgeber absprechen. Klare Regeln und Rahmenbedingen über die Tätigkeit im Home Office sind dabei unerlässlich und sollten vorher schriftlich festgehalten und dann sowohl von Arbeitgeber als auch Arbeitnehmer eingehalten werden.

Das technische Equipment wie Laptop und ein Internetanschluss sind zudem Voraussetzungen dafür, von Zuhause aus in Nürnberg, Salzburg oder Hamburg arbeiten zu können.

 

Heimarbeit in München, Hamburg, Berlin & Co – überall von Zuhause aus arbeiten

Heimarbeit und Home Office sind von überall aus möglich und in der Regel ortsunabhängig. Beim Home Office kommt es selbstverständlich auf die Vereinbarungen mit dem Arbeitgeber an. Ist man hingegen selbständig und arbeitet größtenteils von Zuhause aus, hat es für den Kunden in der Regel keinerlei Bedeutung, ob die Erstellung eines Logos oder das Verfassen eines Textes wirklich von Zuhause in München oder auf dem Weg nach Hamburg zu den Schwiegereltern erledigt wird. Wichtig ist nur, dass die Arbeit in der vereinbarten Zeit erledigt wird und der Kunde mit dem Ergebnis zufrieden ist.

Egal, ob man in Deutschland in Ulm, Köln, Nürnberg oder Bremen, in der Schweiz oder in Österreich in Tirol, Linz, Salzburg oder in der Steiermark von Zuhause aus arbeiten möchte – Heimarbeit, Home Office und die modernen Kommunikationstechnologien machen es möglich.

 

Wer arbeitet von Zuhause aus: Heimarbeit für Jedermann

Wer ist Heimarbeiter bzw. kann es werden? Wer macht Heimarbeit? Und wer sucht eigentlich Heimarbeit? Die Antwort auf diese Fragen ist denkbar einfach: Jeder, der von Zuhause aus arbeiten möchte, kann dies tun und hat dafür die zuvor beschriebenen, zahlreichen Tätigkeitsfelder zur Auswahl. Bei allen Heimarbeiten oder Tätigkeiten vom Home Office aus sollte man sich vorher über die eigenen Wünsche, Vorstellungen und Fähigkeiten im Klaren sein, denn nur so lässt sich wirklich effektiv und erfolgreich von Zuhause aus arbeiten.

 

Arbeiten von Zuhause – Schwangere & Eltern

Daheim selbstständig oder im Home Office für den vorherigen Arbeitgeber zu arbeiten, ist insbesondere für Eltern in Elternzeit eine tolle Möglichkeit, um weiterhin Geld zu verdienen. Der Wiedereinstieg nach Mutterschutz und Elternzeit kann dadurch erheblich erleichtert werden, da Mütter und Väter auch in der Phase der Elternzeit weiterhin für das Unternehmen tätig sind.

Wie viele Stunden Eltern in Elternzeit arbeiten möchten und können, hängt immer vom Arbeitgeber und den eigenen Bedürfnissen ab. Daher sollten sich Eltern vor Beginn der Elternzeit genauestens über die Möglichkeiten von Home Office, Heimarbeit und über die Höhe des Elterngeldes informieren und erst dann entscheiden, wie sie die Kinderbetreuung sowie die zukünftige Erwerbstätigkeit flexibel gestalten möchten.

Erlaubt der Arbeitgeber kein Home Office oder ist man zuvor keiner Beschäftigung nachgegangen, die in geringerer Stundenanzahl auch in Elternzeit ausgeübt werden kann, dann gibt es viele weitere Alternativen, die es Eltern erlauben, von Zuhause aus mit Kind zu arbeiten.

 

Arbeiten von Zuhause – Studentenjobs für Studenten

Für Studenten gibt es ebenso viele Möglichkeiten, von Zuhause aus flexibel zu arbeiten und einer seriösen Tätigkeit nachzugehen. Bei Studenten ist eine freie Zeiteinteilung ebenfalls sehr wichtig, weil sich Seminare und Vorlesungszeiten von Semester zu Semester verschieben. Da sich zu Beginn des Semesters der Arbeitsaufwand meist noch in Grenzen hält, aber zum Ende hin in der Klausurenphase deutlich höher wird, ist eine flexible Arbeitszeitregelung von Vorteil.

Entscheidet man sich dafür, von Zuhause aus als Texter, Programmierer oder Grafikdesigner zu arbeiten, ist es wichtig, dass sich diese Tätigkeit mit dem Studium vereinbaren lässt. So gibt es bspw. viele Stellenangebote für Studenten, die es erlauben, während des Semesters weniger und in den Semesterferien mehr zu arbeiten. Studentenjobs, die von Zuhause aus erledigt werden können, sind vor allem im Bereich Online-Marketing, SEO und Text- bzw. Contenterstellung sehr groß und erlauben gute Verdienstmöglichkeiten in Heimarbeit.

 

Arbeiten von Zuhause – Rentner

Für Rentner ergeben sich in der Regel dieselben Möglichkeiten, von Zuhause aus zu arbeiten wie bei Studenten und Eltern. Personen, die in Rente gehen, kann es oft schwerfallen, sich mit der neuen freien Zeit zu arrangieren. Warum also nicht etwas Neues ausprobieren oder der vorherigen Tätigkeit in geringerer Stundenzahl weiter nachgehen? Möchte man als Rentner einer Tätigkeit in Heimarbeit nachgehen, sollten allerdings einige Dinge beachtet werden:

Bezieht man bereits Rente, sollte man sich vorher genau ausrechnen und sich informieren, welches Zusatzeinkommen Sinn ergibt. Denn zusätzlich zu der Rente erwirtschaftetes Einkommen muss versteuert werden. In welcher Höhe Steuern anfallen, ist von Fall zu Fall unterschiedlich und sollte daher vorher von einem Steuerberater geprüft werden.

 

Heimarbeit in Vollzeit, Teilzeit, als Nebenjob oder Minijob

Die Frage, ob man in Teilzeit, Vollzeit oder nur als Minijob von Zuhause aus arbeiten möchte, hängt von den eigenen Bedürfnissen, Möglichkeiten und von der Art der Beschäftigung ab. Soll die Arbeit von Zuhause nur als Nebenverdienst bzw. auf 400 Euro Basis laufen oder möchte mal Vollzeit als Programmierer, Texter oder Webdesigner von Zuhause aus arbeiten? Diese Fragen muss sich jeder selbst beantworten und für sich entscheiden, wie das Verhältnis von Beruf, Kinderbetreuung und Freizeitgestaltung aussehen soll.

 

Heimarbeit – was lohnt sich & was verdient man

Die Entlohnung für Heimarbeit lässt sich nicht pauschal beantworten. Es kommt immer darauf an, wie viel Stunden pro Woche gearbeitet werden und in welcher Branche bzw. in welchem Berufsfeld man tätig ist. Wichtig ist, dass sich jeder Arbeitnehmer oder Selbstständige, der von Zuhause aus arbeiten möchte, mit den steuerlichen und rechtlichen Regelungen vertraut macht, die relevant sind.

Im Internet gibt es dazu viele Informationen, die aber sicherheitshalber immer noch einmal von einem Steuerberater geprüft werden sollten.

 

Heimarbeit – was ist zu beachten & weitere wichtige Fakten zum Thema Arbeiten von Zuhause

Beim Arbeiten von Zuhause aus gibt es wie bei allen anderen Formen der Erwerbstätigkeit – egal ob Lohnarbeit oder Selbständigkeit – einige Dinge, die beachtet werden müssen. Neben der Steuererklärung sollte man sich auf jeden Fall auch mit den Themen wie Rentenbeiträge, Kranken- und Arbeitslosenversicherung auseinandersetzen. Bei Fragen helfen hier Steuerberater oder die Rentenkassen weiter.

 

Wer vergibt Heimarbeit & wer bietet Heimarbeit an

Wer hat Heimarbeit zu vergeben? Entweder können von Zuhause aus viele Tätigkeiten selbstständig ausgeübt werden oder aber man fragt den Arbeitgeber, ob Heimarbeit im Home Office möglich ist. Kommen diese beiden Optionen nicht in Betracht, dann kann man online nach Jobangeboten schauen. Allerdings ist in diesem Fall Vorsicht geboten und man sollte nur auf seriösen Seiten unterwegs sein und vertrauensvolle Angebote annehmen. Heimarbeiten, die mit Kosten verbunden sind, sollten keinesfalls in Anspruch genommen oder gar irgendwelche personenbezogenen Daten an die Anbieter weitergeleitet werden.

 

Wie & wo seriöse Heimarbeit finden

Wo kann man also seriöse Heimarbeit finden bzw. wo gibt es gute Angebote für Heimarbeit? Wie bereits erwähnt wurde, ist heimarbeit.de nicht wirklich seriös. Heimarbeit-online.de hingegen ist eine Plattform, die ohne Bedenken besucht werden kann. Andere Internetseiten wie Textbroker oder Contentworld können ebenfalls bedenkenfrei genutzt werden.

Ebay-Kleinanzeigen oder Jobmensa sind weitere Plattformen, auf denen seriöse Stellenangebote für Heimarbeit zu finden sind. Stadtportale aus der jeweiligen Region oder Ebay-Kleinanzeigen sind auch immer einen Klick wert und bieten einige Jobs in Heimarbeit in Köln, München, Hamburg und in vielen anderen Städten an.

 

Wie Heimarbeit versteuern & abrechnen

Wie ist Heimarbeit versichert und wo muss ich meine Heimarbeit anmelden? All dies sind Fragen, die sich Erwerbstätige, die von Daheim aus arbeiten möchten, stellen müssen. Leider gibt es dafür keine einheitlichen Regelungen, da es immer auf die Art der Beschäftigung, die Vergütung und die tatsächliche Arbeitszeit ankommt. Handelt es sich um eine selbstständige oder nichtselbstständige Erwerbstätigkeit? In welcher Steuerklasse ist man? Welche Steuerfreibeträge gibt es? Ist man verheiratet, leben Kinder im Haushalt oder ist man bereits berentet?

All dies sind Punkte, die bei der Besteuerung von Einkommen aus Heimarbeit eine Rolle spielen. Auch hier gilt es, bei Fragen oder Unsicherheiten einen Steuerberater aufzusuchen oder sich an anderer Stelle informieren und beraten zu lassen.

 

Arbeiten von Zuhause: Erfahrungen mit Heimarbeit

Die Erfahrungen mit Heimarbeit zeigen, dass es viele Vorteile hat, von Zuhause aus zu arbeiten. Das Arbeiten von Zuhause aus kann aber auch einige Nachteile mit sich bringen, daher sollte jeder, der in Heimarbeit oder im Home Office arbeiten möchte, die Vor- und Nachteile gegeneinander abwägen. Wenn du dich jetzt fragst, wer was weiß in Zusammenhang mit Heimarbeit, dann kannst du dich im Internet und in verschiedenen Foren nach den jeweiligen Erfahrungen erkundigen oder dir aber eine Zusammenfassung der Vor- und Nachteile im nächsten Abschnitt durchlesen.

 

Arbeiten von Zuhause – Vorteile & Nachteile

Da die Erfahrungen mit Heimarbeit ganz unterschiedlicher Natur sind und sich je nach Berufsbranche, Aufgabenbereich, familiären Umständen und Persönlichkeitstyp voneinander unterscheiden, können die Aussagen über das Arbeiten von Zuhause aus nicht verallgemeinert und per se auf die eigene Person bezogen werden. Am besten probiert man es selbst aus. Wenn man sich bestimmten Dingen bewusst ist, klappt es auch mit dem Arbeiten von Zuhause aus. Essentiell dabei ist, die eigenen Stärken und Schwächen richtig einschätzen zu können.

Vorteile von Home Office & Heimarbeit sind:

  • Vereinbarkeit von Familie & Beruf: Insbesondere bei der Kinderbetreuung von Vorteil
  • Arbeitswege, Staus & das Warten auf verspätete S-Bahnen sind Vergangenheit – auch glatte Straßen können den Arbeitsmotivierten nicht mehr aufhalten
  • freie & flexible Zeiteinteilung
  • Pausen & kreative Phasen können effektiver genutzt werden
  • ungestörtes & ruhiges Arbeitsumfeld
  • Arbeitsplatz kann nach eigenen, individuellen Wünschen & Vorstellungen gestaltet werden
  • höhere Eigenverantwortung & Motivation können sich positiv auf die Arbeitsergebnisse auswirken
  • beim Arbeiten von Zuhause aus ist es zudem sehr wichtig, dass ein gewisser Ehrgeiz und Disziplin vorhanden sind. Ein gutes Zeitmanagement, eine verlässliche und pflichtbewusste
  • Arbeitsweise sowie eine gewisse Eigenverantwortung sind ebenfalls für das Arbeiten von Zuhause aus unerlässlich: Heimarbeiter sind sozusagen ihr eigener Herr, dafür haben sie viele Vorteile, aber auch gewisse Pflichten. Heimarbeit bedeutet hohes Vertrauen, das vom Arbeitgeber oder den eigenen Kunden entgegengebracht wird. Dieses Vertrauen sollte nicht aufs Spiel gesetzt oder gar ausgenutzt bzw. missbraucht werden.

Zudem gibt es einige Nachteile bzw. bestimmte Begleiterscheinungen, die das Arbeiten von Zuhause mit sich bringen kann. Flexibilität und freie Zeiteinteilung sind super, aber dies birgt auch einige Gefahren, dessen man sich bewusst sein sollte:

Nachteile von Home Office & Heimarbeit können sein:

  • Ablenkung kann Zuhause höher sein (Kinderbetreuung, Haushalt, etc.)
  • Trennung von Berufs- und Privatleben fällt im Home Office oft schwer – hier müssen klare Grenzen gesetzt werden – ein eigener Arbeitsplatz oder gar ein separates Arbeitszimmer sind hier von Vorteil
  • Gefühl der Isolation – Kontakt zu Kollegen, Kunden oder Vorgesetzten ist im Home Office nur sehr wenig gegeben – E-Mails und Videokonferenzen ersetzen nicht den zwischenmenschlichen
  • Kontakt oder täglichen Plausch in der Mittagspause
  • Durch das Arbeiten von Zuhause ist man nicht immer up to date und bei internen Informationen oder betrieblichen Neuerungen vielleicht etwas außen vor

Das Arbeiten von Zuhause aus kann – muss aber nicht – diese negativen Folgen mit sich bringen. Um diesen Gefahren erfolgreich aus dem Weg zu gehen, ist eine regelmäßige Kommunikation mit Arbeitgeber, dem Kunden und auch der Familie unabdingbar.

nach oben